Review Bilderdienst ZOR

Hier möchte ich über meine Erfahrungen mit dem belgischen Bilderdienst ZOR berichten!

ZOR bietet nach eigener Aussage „unschlagbare Preise“ bei hoher Qualität. Das allerdings im Vergleich zu den bekannten deutschen Anbietern mit einem erheblich eingeschränkten Produktangebot.

Diese Produkte werden angeboten:

  • ZOR-ALU: Foto auf Aluminium Dibond
  • ZOR-GLASS: Foto auf Acrylglas
  • ZOR-EX: Foto auf Forex
  • ZOR-CANVAS: Foto auf Leinwand (ist aber derzeit nicht bestellbar)

Auch bei den Größen gibt es eine eingeschränkte Auswahl in verschiedenen Seitenverhältnissen:

  • XS: 30×20 (2/3)
  • S: 45×30 (2/3), 30×30 (1/1)
  • M: 60×40 (2/3), 40×30 (3/4), 40×40 (1/1), 60×30 (Pano), 120×40 (Pano)
  • L: 90×60 (2/3), 80×60 (3/4), 120×60 (Pano)
  • XL: 120×80 (2/3), 100×80 (5/4)

Ich habe je ein Bild in der Größe M (60×40) von jedem Produkt zu folgenden Preisen bestellt:

  • ZOR-ALU: 15,99€
  • ZOR-GLASS: 19,99€
  • ZOR-EX: 11,99€

Diese Preise sind tatsächlich bedeutend günstiger als bei der sonst durch mich verwendeten Konkurrenz!

Dort werden für das gleiche Format folgende Preise verlangt:

  • Alu-Dibond: 46,95€ – 49,99€
  • Acrylglas: 64,99€ – 73,95€
  • Forex: 26,95€ – 34,99€

Der Bestellablauf:

Der Bestellablauf erfolgt über die Homepage von ZOR. Eine Gestaltungssoftware zum herunterladen und installieren auf dem eigenen Rechner wird nicht angeboten. Das ist bei dem eingeschränkten Produktangebot auch nicht zu erwarten.

Beim Bestellablauf selbst gibt es keine großen Überraschungen, man erstellt ein Konto, wählt das Produkt, lädt das Foto hoch und dann geht es auch schon an die Auswahl der Lieferart und der Zahlungsweise. Die deutsche Übersetzung ist stellenweise etwas holprig, stellt aber keine Rätsel auf.

Die Lieferung:

Es gibt die Standardlieferung innerhalb von 7 – 10 Tagen und die Expresslieferung innerhalb halb von 3 – 5 Tagen. Die Lieferung erfolgt in Deutschland mit DPD. Man kann einen DPD Paketshop in der Nähe auswählen und die Lieferung dann dort abholen. Die Versandkosten sind nach Gewicht gestaffelt und beginnen bei 5,99€.

Für meine Bestellung habe ich die Standardlieferung gewählt und dafür 8,99€ gezahlt. Die Lieferzeit konnte ZOR dabei nicht einhalten: in meinem Fall hat es von der Bestellung bis zur Ankunft im Paketshop volle 14 Tage gedauert. Das ist im Vergleich zu deutschen Anbietern nicht vergleichbar und meiner Meinung auch nicht zeitgemäß!

Wichtige Fragen werden im FAQ-Bereich von ZOR umfassend beantwortet:

Hier kann man sich informieren über die möglichen Dateigrößen, Bildformate, Farbprofile und viele andere Themen.

ZOR bietet für seine Produkte auch ICC-Profile zum herunterladen an. Diese kann man mit Adobe Photoshop zum „Soft-Proofing“ verwenden. Ich habe es mit Photoshop CC ausprobiert, das klappt wunderbar. Mit Lightroom Classic CC funktioniert es dagegen nicht. In Lightroom sind die ICC-Profile seltsamerweise nicht auswählbar.

Damit die Farben des bestellten Produkts so wie zu Hause aussehen, empfiehlt ZOR in den Bilddateien das „Adobe RGB-Profil“ zu verwenden. Dieses hat einen größeren Farbraum wie das sonst gebräuchliche „sRGB“.

Laut eigener Aussage wendet ZOR im Produktionsablauf keine Bildbearbeitung an.

Die derzeit verfügbaren Produkte werden auf besten Materialien im UV-Direktdruck-Verfahren hergestellt.

So sehen die von mir bestellten Produkte aus:

 

von links nach rechts: ZOR-ALU, ZOR-EX, ZOR-GLASS
von links nach rechts: ZOR-ALU, ZOR-EX, ZOR-GLASS

So sehen die Bilder im Ganzen aus:

Hier meine Eindrücke zur Qualität:

ZOR-ALU:

Die Platte hat eine Dicke von ca. 3mm und gibt dem Bild mit 60cm x 40cm eine gute Stabilität. Die Druckauflösung ist sehr fein. Selbst die winzigen Sterne im schwarzen Nachthimmel sind sichtbar. Die Farben erscheinen satt auf der vollkommen matten Oberfläche.

ZOR-EX:

Die weiße Forexplatte hat eine Dicke von ca. 5mm und ist sehr leicht. Die Stabilität ist auch hier in Ordnung. Auch hier ist die Druckauflösung sehr fein und die pastelligen Farben des Motivs werden sehr gut wiedergegeben. Bemängeln könnte man hier allenfalls die stellenweise etwas „fransige“ Kante.

ZOR-GLASS:

Die Acrylglasplatte hat eine Dicke von ca. 4mm und gibt dem Bild dadurch ein ordentliches Gewicht. Die Oberfläche ist sehr glatt und verleiht dem Motiv eine hohe Brillanz. Die Auflösung ist auch hier sehr hoch und gibt feine Details sehr gut wieder.

Fazit:

Das Preis-Leistungsverhältnis bei ZOR stimmt! Auch die Qualität der Produkte kann überzeugen. Einzig bei der Lieferzeit besteht Verbesserungsbedarf. Die günstigen Preise erreicht ZOR wohl durch die Konzentration auf nur drei Produkte. Das vierte Produkt, die Leinwandbilder, werden derzeit nicht angeboten. Auch bei den zur Verfügung stehenden Größen muss man sich einschränken. Es gibt aber auch die Möglichkeit Sonderformate zu definieren und zu bestellen. Hier kann ich allerdings nicht sagen wie dann die Preise aussehen.

Abschließend kann ich ZOR auf jeden Fall empfehlen und werde auch in Zukunft dort Bilder bestellen.

W. Puscher, 06.11.2018